Roboterhygiene – Was können Sie als Landwirt tun?

Hygiene ist ein wichtiger Aspekt beim Melken. Richtige und rechtzeitige Reinigung rund um den Roboter ist wichtig, um Eutergesundheit und Milchqualität zu erhalten und unnötige Roboterwartung zu vermeiden. In diesem Artikel beschreiben wir den optimalen Reinigungsvorgang für eine zweimalige äußerliche Reinigung des Roboters pro Tag.

Management, Melken

content

Setzen Sie den Roboter außer Betrieb und stellen Sie den Roboterarm in eine Serviceposition, in der Sie leicht arbeiten können. 
Besorgen Sie dann warmes Wasser, Reinigungsmittel und eine Bürste. Vorgangsweise: 
 

Daily-routines-EN_1.png

Waschen und reinigen Sie Roboterarm, Lasergehäuse, Melkbecher und Duploschläuche und spülen Sie mit kaltem Wasser nach. Reinigen Sie das Lüftungsloch in jedem Melkbecher mit dem entsprechenden Werkzeug (Lüftungslochnadel). 
 

Daily-routines-EN_2.png

Überprüfen Sie Klemmen und Schläuche sowie die Becherseile auf Risse, Löcher und sonstige Beschädigungen. Kürzen bzw. ersetzen Sie diese nach Bedarf.  

Daily-routines-EN_4.png

Waschen und reinigen Sie die Abdeckhaube der Melkbecher (auch die Unterseite) sowie den Roboterarm inkl. Aufhängung mit einer Bürste und spülen Sie mit kaltem Wasser nach. Prüfen Sie, ob die Astri-L-Lösung gleichmäßig auf die Bürsten gesprüht wird (Geruch). Kontrollieren Sie, ob die Borsten der Bürsten fest sind und die volle Länge aufweisen. Entfernen Sie Haare oder Einstreureste, die sich in den Borsten verfangen haben. Zwischen den Bürsten sollte kein Abstand sein. Achten Sie beim älteren Bürstenmodell darauf, dass die Feuchtigkeitsabstreifer zum Trocknen nach der Reinigung Kontakt zu den Bürsten haben (können nach dem Tritt einer Kuh verschoben sein). Stellen  Sie den Feuchtigkeitsabstreifer bei Bedarf an den Schrauben nach (s. Abbildung).

Daily-routines-EN_3.png

Zur Reinigung des Lasers besprühen Sie diesen mit Astri-TDS und wischen den Laser anschießend mit einem sauberem Tuch ab.

Waschen und reinigen Sie danach den gesamten Roboterbereich und den Standbereich der Kühe, um Kotreste zu entfernen. Beachten Sie, dass der Roboterarm empfindliche Bauteile enthält. Reinigen Sie daher nur die oben beschriebenen Teile mit Wasser. Bitte beachten Sie, dass der Lely Schaumreiniger speziell zur Reinigung des Roboterbereichs geeignet ist.
Darüber hinaus ist es immer sinnvoll, den Vorrat von Reinigungs- und Dippmittel zu überprüfen. Reinigen Sie außerdem das Gehäuse des Milchfilters und wechseln Sie den Milchfilter nach jeder automatischen Hauptspülung des Roboters.

Die äußerliche Reinigung dauert etwa 10 Minuten pro Tag. Dieser Zeitaufwand lohnt sich in jedem Fall. Es besteht keine Gefahr, dass sich Schmutz ansammelt, die Qualität der Milch und die Gesundheit der Kühe bleiben erhalten und Sie ersparen sich unnötige Alarme. 
 

Top

Die Lely Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf diese Seite. Schließen