Zitzengummis, tägliche Routinen und Wartung

Für einen optimalen Melkvorgang wollen wir schnell (zeitsparend), sanft (unter Aufrechterhaltung des Komforts und des Wohlbefindens der Kuh) und vollständig (Ausmelken der meisten verfügbaren Milch) melken. Dafür ist die Auswahl des Zitzengummis, der Zustand und die Wartung von großer Bedeutung.

Management, Melken

content

Liners_change.JPG
Abbildung 1

Waschen und reinigen
Bevor Sie etwas ersetzen oder reparieren, waschen Sie zuerst den Roboter und spülen Sie ihn mit kaltem Wasser ab. Besonders die Bereiche, die Sie überprüfen möchten, wie Zitzenerkennungssystem (sTDS), Melkbecher, Becherseile oder Duploschläuche. Dadurch können Sie einfacher und unter hygienischeren Bedingungen arbeiten.

Silikon und Gummi*
Egal ob Sie mit Zitzengummis aus Silikon oder Gummi melken, empfiehlt sich der rechtzeitige Austausch: Silikon nach 10.000 Melkungen und Gummi nach 2.500 Melkungen. T4C zeigt einen Hinweis an, wenn es Zeit für den Austausch ist. Vergessen Sie nicht das Wechselintervall inT4C nach dem Austausch zurückzusetzen.

Das Wechseln der Zitzengummis (Abbildung 1) wird mit dem eigens entworfenen Werkzeug zum Kinderspiel. Wenn Sie nicht über dieses Werkzeug verfügen, wenden Sie sich an Ihr örtliches Lely Center.

Luftlöcher
Saubere Luftlöcher sind entscheidend für das optimale Melken und den Abtransport der Milch zum Milchglas. Verstopfte Luftlöcher verursachen einen reduzierten Milchfluss, was zu einer langsameren Abnahme der Becher und zu falschem Melken auf einem oder mehreren Vierteln führt. Es kann sogar zu einer längeren Anmelkzeit mit vermehrten Ansetzversuchen und misslungenen Melkungen kommen. Eine eigens entworfene Nadel zur Reinigung der Luftlöcher wird mit jedem Roboter mitgeliefert. Lely empfiehlt, die Luftlöcher zweimal täglich zu reinigen.
Zusätzlich zu dieser Überprüfung sollten Sie die Duploschläuche auf Risse und/oder sonstige Schäden prüfen. 
 

Duplo covers.JPG

Duplo-Schlauchschutz
Der Duplo-Schlauchschutz verhindert, dass die Duploschläuche abgeknickt werden und/oder Risse bekommen, was zu einem kritischen Alarm führt. Obwohl der Duplo-Schlauchschutz selbst aus solidem Kunststoff bestehet, ist eine Wartung durch Reinigung wichtig. Schmutzablagerungen und/oder andere Verunreinigungen in diesem Bereich sind eine potenzielle Gefahr für die Vermehrung von Bakterien.

Becherseile
Die Becherseile sorgen dafür, dass die Melkbecher während des Melkens straff an das Mutterschiff gezogen werden. Nach dem Melken ziehen die Becherseile die Melkbecher in das Mutterschiff ein und verhindern damit, dass die Becher zu Boden fallen und verschmutzen. Lely empfiehlt die Prüfung der Becherseile auf Verschleiß/Schäden mindestens einmal pro Woche. Besonders bei Weidegang oder bei Sandeinstreu ist das wegen der raueren Bedingungen noch wichtiger. Wenn es die Bedingungen erfordern, können die Becherseile durch Becherketten ersetzt werden.

Zusammenfassung
Als Teil der täglichen Routine reinigen und prüfen Sie die Melkbecher, Zitzengummis, Duploschläuche und Duplo-Schlauchschutz, das Zitzenerkennungssystem und die Becherseile. Diese Teile in gutem Zustand zu halten verhindert erstens unerwünschte Standzeiten und sorgt zweitens für eine gute Milchqualität und verringert das Risiko von Problemen im Zusammenhang mit der Eutergesundheit. Sie können auch den Bericht 56 „Roboterleistung“ verwenden, um beispielsweise die Unterschiede zwischen Anmelkzeit/Melkzeit zu überwachen. Einmal mehr ist Vorbeugen besser ist als Heilen.

Ausführlichere Informationen finden Sie auch in „Ihr Assistent“ in T4C.

Lely Farm Management Support

*Bitte beachten Sie, dass Zitzengummis aus Gummi in den USA und in Kanada nicht verfügbar sind
 

Top

Die Lely Website verwendet Cookies. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite. Schließen