Praxisbericht: Tradition und Innovation zugleich

Traditionsbewusst und dennoch innovativ, so kann man die Mentalität vieler Niederrheiner trefflich beschreiben. Ein unternehmerisches Denken und Handeln ist auch bei vielen Landwirtschaftlichen Betriebsleitern bereits früh zu beobachten gewesen. Ein Beispiel für diesen Charakter bietet der Krinneshof in Kranenburg, der in diesem Jahr sein 75jähriges Jubiläum feiert.

13. Juni 2013

Neuigkeiten

Josephine  und Theodor Janssen haben im  Jahr 1938 begonnen auf dem Betrieb im niederrheinischen Kranenburg zu wirtschaften. 1975 übernahm Franz Janssen die Verantwortung für den elterlichen Betrieb. Heute ist sein Sohn Thomas Janssen Betriebsleiter und  betreibt auf 90 ha den Feldfutterbau für seine 150 Kühe.

Janssen_1.jpg

Seit November 2012 übernehmen nun drei Lely Astronaut A4 Melkroboter die tägliche Melkarbeit für Thomas. Die Überlegung das Melken anders zu organisieren war mittlerweile auch dringend notwendig geworden. „Wir haben zum Schluss 8 Stunden am Tag im Melkstand gestanden“, weiß sich Ehefrau Manuela zu erinnern.  Der Melkroboter hat nun zu einer deutlichen Entspannung der Arbeitsbelastung geführt. Bei verringertem Arbeitsaufwand werden die leistungsstarken Kühe nun 3 bis 5-mal am Tag gemolken. Diese Zahl mag zunächst viel erscheinen, aber mit einem Blick auf die tägliche Milchleistung schnell nachvollziehbar wird. Bei einer Leistung von über 40 kg Milch bedürfen die Damen eines regelmäßigen Besuchs im Melkroboter.

Janssen_3.jpg

Dieser Erfolg stellt sich jedoch nicht von alleine ein. Mehrmaliges Melken, eine optimale Fütterung und gesunde Tiere sind hierfür wichtige Eckpfeiler. Wenn eine Kuh Anzeichen von Lahmheit zeigt, wird sie umgehend, auf jeden Fall aber am selben Tag noch von Thomas Janssen selektiert und im Wopa-Klauenstand kontrolliert. Durch die Befreiung von den täglichen Melkzeiten hat er nun mehr Zeit um sich um seine Kühe zu kümmern. „Wenn ich morgens in den Stall komme suche ich als erste meine drei bis vier, die nicht im Roboter waren. Ich kenne meine Pappenheimer“, sagt er scherzend. „Danach bringe ich frisches Futter an den Futtertisch. Dann sehe ich bereits welche Kühe evtl. in der Box liegen bleiben. Anschließend mache ich dann in Ruhe die Boxen sauber. Wenn ich eine Kuh auftreiben muss sehe ich meist schon wo sprichwörtlich der Schuh klemmt.“ Die Behandlung wird dann nicht auf die lange Bank geschoben. Im Managementprogramm wird die Führung dieser Kuh in den Selektionsbereich eingegeben und die Kuh anschließend zum Roboter gebracht. Noch ein paar Schritte und die Kuh steht im Klauenpflegestand zur Kontrolle. So kann Thomas Janssen innerhalb weniger Minuten die Kuh in einem dafür vorgesehenen Bereich komfortabel behandeln. Es besteht daneben auch noch die Möglichkeit die Kühe in einen Strohbereich zu selektieren, der speziell für Laktationsstarter und lahme Kühe genutzt werden kann. Über eine Rückführung in den Herdenbereich können die Kühe, wenn sie möchten, auch in die Herde zurück gehen und anschließend wieder den Roboter besuchen.

Janssen_2.jpg

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor für eine anhaltend leistungsbereite Kuh ist aber auch eine optimale Fütterung. Das wird dann erreicht, wenn die am Trog angebotene Ration sowohl Wiederkäuer- als auch Leistungsgerecht ist. Thomas Janssen kontrolliert täglich bei seinen Routinearbeiten wie die Herde bzw. die einzelnen Tiere wiedergekaut haben. Durch den Einsatz der Lely Qwes HR Sensoren ist diese Information nur zwei Klicks entfernt. Gleichzeitig helfen die mit dem Sensor gewonnen Aktivitätsdaten dabei, die Fruchtbarkeit erfolgreich zu managen. Thomas Janssen ist Eigenbestandsbesamer und die Darstellung der Aktivitätsmessung im T4C Managementprogramm hilft ihm, den optimalen Besamungszeitraum auszunutzen. Sobald die Kuh einen Schwellenwert überschreitet wird sie auf der Brunstliste angezeigt. Von da an läuft eine kleine Kugel über die Brunstzeit mit. Sollte er einmal erst spät abends in den Stall kommen, kann er schnell erkennen ob die Kuh noch sprichwörtlich im grünen Besamungszeitraum liegt.

Lely Deutschland GmbH i.V.m. Lely Center Köln GmbH,
Marketing & Communications

Top