In einer Zeit, die von Milchpreisdumping und Betriebsaufgaben geprägt ist, gründen Friedbert Fredebeul-Krein und sein Partner Johannes Klaucke die Sauerlandmilch GbR, bauen für 385 Tiere einen nagelneuen Stall und investieren in modernste Automatisierungstechnik. Es gibt viele gute Gründe, warum Friedbert und Johannes keine Angst vor der Zukunft haben.

Schon von weitem sieht man den neuen Stall der Sauerlandmilch GbR. Er liegt 130 Meter hoch auf einem Hügel über dem sauerländischen Rösenbeck, eingebettet in saftig grüne Wiesen. Wir treffen Friedbert ein paar Hundert Meter vom neuen Stall entfernt auf dem elterlichen Betrieb. Seine Herkunft ist ihm wichtig. Ein kleines bisschen wehmütig erzählt er:

"Ich bin mit Kühen aufgewachsen. 1966 waren es 10, später 20. 1983, als die Milchquote kam, 30 und als ich den Betrieb 1996 übernahm waren es 60 Kühe."

Seine Augen strahlen. Friedbert ist stolz Landwirt zu sein. Er hat seinen Job von der Pike auf gelernt und ist staatlich geprüfter Landwirt. Heute ist er 46, mit einer charmanten Frau verheiratet und Vater von drei Söhnen. Friedbert ist Landwirt geworden, weil er die Vielseitigkeit dieses Berufes liebt, den Umgang mit Tieren, der Natur und der Technik. Die Familie und die Arbeit in einem super Team. Friedbert hat beides. Das motiviert ihn jeden Tag neu.

>>> zum Video der Sauerlandmilch GbR >>>

Für 385 Tiere einen nagelneuen Stall

Wir investieren in modernste Automatisierungstechnik

Die Sauerlandmilch GbR. Zwei Profis – ein Ziel.

Bei der Gründung der Sauerlandmilch GbR wurden Friedberts elterlicher und Johannes großelterlicher Betrieb zusammengelegt und der Bestand von 70 auf 385 Kühe erweitert.

Automatisierung mit dem besten nur denkbaren Partner

Der dritte Grund für die nachhaltig positiven Zukunftsperspektiven der Sauerlandmilch GbR ist, dass die personalintensiven Arbeiten, das Füttern und das Melken vollautomatisch im freien Kuhverkehr ablaufen.

Beste Kennzahlen produzieren beste Laune

Seit Bestehen der Sauerlandmilch GbR im Jahr 2011 ist die Milchleistung von 9.200 kg auf heute 11.200 kg pro Kuh und Jahr angestiegen. Nicht nur die Leistung, auch die Eutergesundheit ist sehr zufriedenstellend.

Johannes ist 29 Jahre alt und hat eine sehr hübsche Freundin. Auch er übt seinen Beruf mit viel "Herzblut" aus und er ist stolz auf den, nach seinen Vorstellungen entstandenen, neuen Stall. Johannes liebt die Arbeit im dynamischen Team. Außerdem ist er auf dem Betrieb seiner Großeltern im sauerländischen Behringhausen mit vielen Kühen groß geworden. Schon als Kind stand fest: "Ich will was mit Kühen machen." Und so ging er den klassischen Weg eines modernen Agrarunternehmers. Abitur, Praktikum auf einem Milchviehbetrieb, Studium der Agrarwirtschaft in Soest und zwischendurch immer mal wieder als Betriebshelfer auf Milchviehbetrieben quer durchs Sauerland um praktische Erfahrungen zu sammeln.

Und genau da kreuzen sich die Wege von Friedbert und Johannes. Friedberts Vater war gerade gestorben und Johannes sprang helfend ein. Das Fachliche und Zwischenmenschliche passte und 2011 entschlossen sich die Beiden zu einem gemeinsamen Weg.

Und hier kommt der erste Grund, warum die beiden positiv in die Zukunft blicken können: beide sind hochmotivierte, in Theorie und Praxis bestens ausgebildete Profis. Das perfekte Zwei-Mann-Team, von dem jeder in jeder Situation weiß, was zu tun ist und was der andere tut.

Lely - der beste Partner

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Gewinne hier einen Einblick in die echte Welt der Sauerlandmilch GbR und erfahre was es bedeutet ein stolzer Landwirt zu sein.

Top

Die Lely Website verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf diese Seite. Schließen